Bootskatastrophe im Mittelmeer: Deutsches Rentnerehepaar gekentert

Zu einem tragischen Unglück im Mittelmeer kam es gestern vor der beliebten griechischen Ferieninsel Mykonos, als ein aus Köln stammendes Ehepaar bei einem Ausflug kurz vor der Küste von einer Welle erfasst wurde, die das Boot zum Kentern brachte.

Bilder wie dieses zeigen das ganze Ausmaß solch verheerender Unfälle

Bilder wie dieses zeigen das ganze Ausmaß solch verheerender Unfälle


Glücklicher Ausgang einer Bootskatastrophe in der Ägäis: Ein deutsches Rentnerehepaar (69 & 68) ist mit einen geliehenen Motorboot gegen 18:00 Uhr Abends vom Hafen der Hauptstadt Mykonos in Richtung offenes Meer gefahren um sich den Sonnenuntergang anzusehen.
Durch einen relativ starken Wellengang und offenbar fehlende Erfahrung beim Steuern eines Motorboots kam es ungefähr einen Kilometer von der Küste entfernt zum verheerenden Unglück:
Laut Aussagen des Mannes der am Steuer saß erfasste eine große Welle das Boot seitlich und brachte es so zum Kentern.
Lebensrettend für die beiden Verunglückten war, dass sie eine Schwimmweste trugen, welche sie, obwohl sie nach eigener Aussage gute Schwimmer sind, über Wasser gehalten hat.
Vom Hafen aus hatte die Küstenwache den Unfall bereits wahrgenommen, so dass sofort ein Rettungsboot losgeschickt wurde.
„Die beiden hatten wirklich Glück, dass wir das Kentern des Bootes so schnell bemerkt haben und wir ihnen somit schnell zur Hilfe eilen konnten, immerhin liegt die Wassertemperatur im April bei kaum 20 Grad. Nur wenige Stunden später und das Paar hätte ernsthafte Erfrierungen erleiden können“, so eine der Lebensretterinnen der Küstenwache. “Leider erleben wir es immer wieder, dass sich Menschen aus purem Leichtsinn in solche gefährlichen Situationen bringen.
Aber nicht nur durch Leichtsinn, sondern auch Unerfahrenheit beim Umgang mit einem Boot oder sogar durch heillose Überfüllung geschehen immer wieder derartige Katastrophen.
Nur wenige hundert Kilometer entfernt zum Beispiel, starben mehr als 500 Flüchtlinge bei einem Bootsunglück vor der griechischen Insel Lesbos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>